Häufige Fragen und Antworten 
 zur EVO Visian ICL Linsenimplantation 

Die implantierbaren Kontaktlinsen ICL stellen eine sehr gute Alternative zum Augenlasern da. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Reversibilität erlaubt jederzeit einen Austausch der Linsen falls sich die Sehstärke ändert. Ferner kommt die ICL ohne einen Gewebeabtrag an der Hornhaut aus. Die Kosten sind jedoch etwas höher als das Augenlasern (LASIK).

Wie führen wir die EVO VISIAN ICL OP im augenzentrum durch?

  • Tropfanästhesie (ohne Spritzen am Auge) in Dämmerschlaf
  • Die Implantation dauert ca. 10 Minuten pro Auge
  • Dr. Parasta entwickelte eine Technik, bei der nur 1 Zugang (nur 1 Schnitt) statt den üblichen 3 Schnitten notwendig ist
  • Wir führen die Implantation in einer Sitzung an beiden Augen durch
  • Wir implantieren ausschliesslich nur die aktuellste zugelassene Version der EVO VISIAN ICL und EVO+ VISIAN ICL ( USA/Schweiz )
  • Eine Laservorbehandlung der Iris ist bei der EVO VISIAN ICL nicht erforderlich
  • Sie benötigen in der Regel 1 OP-Voruntersuchung, 1 Implantationstermin und 2 Nachkontrollen
  • Die Kosten sind abhängig von der Implantatsstärke und Hornhautverkrümmung und liegen bei 2.300 Euro bis ca. 3.100 Euro pro Auge

Hier haben wir für Sie einige häufige Fragen und Antworten zur Evo Visian ICL zusammen gestellt: